Kinderhaus Stormarn - Kinderbetreuung in Stormarn
Kinderbetreuung in Stormarn, Hamburg, Lübeck

Hilfe bei ADHS - das Wutkissen

Besonders Kinder und Jugendliche mit ADHS, Autismus und anderen Wahrnehmungsstörungen kämpfen mit Ihren Gefühlen. Sie können Ihre Gefühle nicht kontrollieren, sie kaum wahrnehmen oder benennen und sie schon gar nicht in "gesunde" Bahnen lenken.

Blogartikel Hilfe bei ADHS im Kindesalter

ADHS, Autismus, Wahrnehmungsstörungen

Kinder mit ADHS, Autismus und anderen Wahrnehmungsstörungen haben Probleme damit, Ihre Gefühle zu erkennen, sie mitzuteilen und "gesund" mit Ihnen umzugehen. Häufig werden Sie von Wut und Aggressionen geplagt, die aber auch als "Basis" Angst oder Überforderung sein können.

Diese Kinder müssen lernen, Ihre Gefühle zu erkennen, sie vernünftig mitzuteilen und auch adäquat mit ihnen umzugehen - aber das ist ein langer Weg.

Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich Ihrer Wut und Aggressionen "entladen können", damit die innere Anspannung nachlässt und wieder eine halbwegs vernünftige Kommunikation möglich ist.

Das Wutkissen

Ich nutze seit vielen Jahren das Wutkissen :-) Ein großes, dickes Kissen, was die Kinder nach Lust und Laune "verprügeln" können - ohne anderen Menschen oder Gegenständen Schaden zuzufügen.

Das Wutkissen sollte IMMER für die Kinder erreichbar sein. Am Besten, man zeigt den Kindern IHR Wutkissen in einer ruhigen und entspannten Minute - NICHT, wenn das Kind vor Wut schon kocht.

Ich nehme das Kissen "zum Zeigen" immer dann, wenn ich schlechte Laune habe oder einfach mal "Dampf" ablassen muss :-) Ich haue drauf, ich boxe, ich prügel auf das Kissen ein und immer wieder sage ich so etwas wie "Wie gut, dass ich mein Wutkissen habe, da kann ich meinen Frust loswerden und tue niemandem weh"!

Nach und nach schauen die Kinder sich das ab und bringen mir, wenn Sie denken, ich bräuchte ein Kissen, das Kissen von ganz alleine :-)

Neue Dinge brauchen Zeit, neue Gewohnheiten zu verinnerlichen auch :-)

Zeigen Sie immer wieder, was SIE mit dem Wutkissen machen und bieten Sie Ihrem Sprössling das Kissen immer wieder an, wenn Sie das GEfühl haben, er/sie könnte es gebrauchen :-)

Eine andere, wunderbare Möglichkeit ist das vibrierende Kissen - JETZT muss ich es als WERBUNG kennzeichnen, da Markennennung!!!

Ich teste das Kissen seit 3 Wochen und bin echt positiv überrascht! Die Kids kommen zur Ruhe und können wirklich viel besser entspannen und sind aufnahmefähiger. Ich gebe Ihnen das Kissen NACH einem Wutanfall, um sich davon zu erholen und es klappt wirklich gut.


Das Kissen ist mein neuer Favorit :-)

Schreiben Sie mir ruhig, wenn Sie weitere Tipps und Anregungen im Umgang mit ADHS, Autismus, Wahrnehmungsstörungen benötigen :-)

Testen Sie diese beiden Tipps aus und schauen Sie, wie Ihr Kind reagiert - und geben Sie Ihrem Kind Zeit, diese neue Möglichkeit in verinnerlichen und anzunehmen. Manchmal "gehen die Kids auch gegen an" und nehmen das Kissen heimlich, wenn Mama und Papa nicht zuschauen ;-)